Alex Lovrek - MISSVERSTAND


Der Verstand ist eine tolle Maschine. Aber auch der Ursprung vielen Übels. Oftmals plant er weit über das Zähneputzen und Kaffee machen hinaus, er verurteilt, erfindet Dramen, schubladisiert, unternimmt wort- und konfliktreiche Reisen in Zukunft und Vergangenheit - kurz – er hält praktisch nie die Pappn!

 

Alex Lovrek´s „cerebrale Masturbation“ ist beinahe vollkommen jugendfrei, obwohl er seinem Missverstand ungeniert erlaubt, sich vor Publikum von weltbewegenden Fragen zu befreien.

Wie zum Beispiel:

Warum heisst es eigentlich Klobrille und nicht Klomonokel?

Überlebt es die Laus, wenn sie über die Leber eines Alkoholikers läuft?

Ist eine Pistole wirklich ein schwarzer Vogel mit Inkontinenz?
 

Ein Tag in seinem Hirn ist ebenso dabei sein, wie ein paar zum Scheitern verurteilte musikalische Versuche, seinen Verstand zum Schweigen zu bringen.

 

„Behandle Deinen Verstand wie einen leicht verrückten Onkel, als Familie kannst Du ihn nicht loswerden, Hand aufs Hirn – er kann ja auch hilfreich sein, aber am Besten: Glaube einfach nicht alles was Du denkst… so bleiben manche Fragen besser ohne Antwort…“